Räucherwerk A-Z

Weihrauch und andere Räucherharze Holzspäne und Rinden zum Räuchern Räucherkräuter Blätter und Nadeln Räucherwerk Wurzel Räucherwerk Bewährte Räucher Mischungen Räucherkegel und Räucherkerzen Räucherstäbchen

Melissenblätter Räucherwerk

www.raeucherwerk-ratgeber.com - Melissenblätter Räucherwerk

Duft der Melissenblätter beim Verräuchern:

Sie entwickeln einen aromatischen, an Zitrone erinnernden Räucherduft.
Melissenblätter können alleine oder zusammen mit anderem Räucherwerk insbesondere Harzen verräuchert werden.

Melissenblätter Räucherung:

• Macht heiter, verbessert die Stimmung
• Gegen Stress und starke Nervenanspannung
• Hilft beim Einschlafen
• Fördert Freundschaften
• Läßt Zuversicht aufkommen
• Stärkt die Abwehrkraft
• Macht finanziell erfolgreich
• Gegen Liebeskummer
• Als Schutzräucherung


Lateinischer Name:
Melissa officinalis (Die Blätter: Melissae folia)

Zum Räuchern verwendete Pflanzenteile:
Die getrockneten Blätter

Melissenblätter in der Mythologie:
Melisse ist ein traditionelles Kraut der Sonnenwende.
Hildegard von Bingen beschrieb die Melisse als eine Pflanze, die Geist und Herz erfreut.

Melissenblätter in der Volksmedizin:
Der Tee aus den Blättern wird zur Beruhigung und zur Förderung der Verdauung angewandt.
Gegen Erkältungskrankheiten und Kreislaufschwäche werden Melissenextrakte in der Volksmedizin eingesetzt. Melisse regt die Bildung von Speichel, Magensaft und Gallenflüssigkeit an und verbessern dadurch die Verdauung.

 

Kräuter zum Räuchern A-Z:

Service