Räucherwerk A-Z

Weihrauch und andere Räucherharze Holzspäne und Rinden zum Räuchern Räucherkräuter Blätter und Nadeln Räucherwerk Wurzel Räucherwerk Bewährte Räucher Mischungen Räucherkegel und Räucherkerzen Räucherstäbchen

Räucherwerk A-Z

www.raeucherwerk-ratgeber.com - Räucherwerk A-Z

Beim Räuchern werden aromatische Pflanzenteile langsam über einer Wärmequelle verglüht bzw. abgebrannt. Fertigprodukte wie Räucherkegel oder Räucherstäbe können schnell und einfach gebraucht werden und sind ohne jeden Aufwand sofort einsetzbar. Ursprünglicher und energetisch effektvoller ist jedoch das Verräuchern von unbehandeltem losem Räucherwerk.

Energetisch und feinstofflich auf einem hohen Niveau stehendes natürliches unbehandeltes Räucherwerk (zum Beispiel Harze, Weihrauch, Kräuter und andere Pflanzenteile):
• Weihrauch und andere lose Harze (Räucherharze)
• Getrocknete und zerkleinerte Hölzer und Rinden (Räucherhölzer/Räucherrinden)
• Getrocknete und zerkleinerte Kräuter (Räucherkräuter)
• Getrocknete und zerkleinerte Blätter und Nadeln (Räucherblätter, Räuchernadeln)
• Getrocknete und zerkleinerte Wurzeln
• Fertige Mischungen aus Harzen und getrockneten und zerkleinerten Pflanzenteilen

Fertige (industriell) hergestellte Produkte:
Räucherkegel beinhalten fertige Mischungen und werden abgebrannt
Räucherstäbe beinhalten ebenfalls fertige Mischungen und werden abgebrannt

Das natürliche unbehandelte Räucherwerk wird einzeln oder gemischt auf Räucherstövchen (Räucheröfen) oder auf Räucherkohle verräuchert.

 

Service